Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Dicksein im Allgemeinen

Dicksein im Allgemeinen
Wie der Name schon sagt ... für alles, was nicht speziell in die anderen dicken Foren passt.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2019, 08:00   #761
Mendi
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Mendi
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 1.858
Standard

Zitat:
Zitat von Snowball Beitrag anzeigen
Also bei mir ist es mehr die Lust am "dicker werden" als am dick sein. Wäre ich nicht so dick, damals BMI 35) geworden, hätte ich auch kein Interesse daran gezeigt selbst zuzunehmen. Aber wenn man schon dick ist, und es einem steht ist mehr auch kein Problem

Hallo Snowball


mit 18 Jahren hat mir das Dicksein auch noch nichts ausgemacht, körperlich war ich fit und dachte nicht, dass es sich jemals ändern könnte. - Heute, 30Jahre später, sieht die Sache etwas anders aus. Nun spüre ich bereits die körperlichen Auswirkungen des lebenslangen Übergewichts und es wird sicher in den nächsten Jahren nicht besser werden. Schmerzende Knie sind da noch das geringste Problem.
__________________
Liebe Grüße Mendi

"Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an Ärger von gestern denkt oder an Sorgen von morgen, der tut mir leid. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid." (Bugs Bunny)
Mendi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 11:39   #762
JoghurtBuddha
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.11.2018
Ort: Erlangen
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Mendi Beitrag anzeigen
Hallo Snowball


mit 18 Jahren hat mir das Dicksein auch noch nichts ausgemacht, körperlich war ich fit und dachte nicht, dass es sich jemals ändern könnte. - Heute, 30Jahre später, sieht die Sache etwas anders aus. Nun spüre ich bereits die körperlichen Auswirkungen des lebenslangen Übergewichts und es wird sicher in den nächsten Jahren nicht besser werden. Schmerzende Knie sind da noch das geringste Problem.
Ja, da kann ich auch etwas mitreden bzgl. "Schmerzen" und Auswirkungen. Allerdings lässt sich z.B. was gegen Knie- oder u.a. Rückenschmerzen tun: Muskelaufbau! Muskeln sind das A und O im Körper und sind auch dafür gemacht, dass sie die Knochen stützen und unterstützen. Man sollte sich auch ausreichend bewegen, damit sich in den Knien wieder neue Schmiere bilden kann. Allerdings nicht Joggen, sondern laufen oder besser schwimmen. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist auch sehr wichtig.

Aber nicht erschrecken, wenn man auf die Waage steigt, obwohl man viel Muskelaufbau macht und das Gewicht trotzdem nach oben geht oder bleibt. Muskelmasse ist schwerer als Fett. Deshalb kann man trotzdem was an Fett ab- aber Muskelmasse zugenommen haben. Aus diesem Grund wäre eine Körperfettwaage mit Handteil am optimalsten. Ansonsten geht die Messung nur bei einem Bein rein und beim anderen wieder raus. Der Rest des Körpers wird dann nicht beachtet.

Ich muss jedoch sagen, dass ich mit z.B. 18 unfitter war als jetzt mit meinen fast 34. Das Gewicht ist trotzdem relativ hoch. Allerdings habe ich in der Zwischenzeit viel mehr Muskulatur aufgebaut und mich auch mehr bewegt als damals in meiner Jungspundzeit. Trotzdem hab ich so meine kleinen Problemchen, die aber jetzt für mich nicht wirklich belastend sind. Knackende/Knurpsende Knie beim Treppensteigen oder etwas anstrengender den Oberkörper zum Hinternwaschen zu drehen. Beim länger Stehen bekomme ich trotzdem Lendenschmerzen. Da müsste ich bzgl. Muskulatur mehr nachbessern.

Wichtig ist, dass der Energiefluss im Körper auch wieder stimmt und die eigene Einstellung. Dann kommt der Rest von alleine.
JoghurtBuddha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2019, 15:52   #763
ela42
Treue Seele
 
Benutzerbild von ela42
 
Registriert seit: 27.06.2003
Ort: Uetze /Hänigsen
Beiträge: 855
Lächeln

Na, das ist ja lange her als ich hier schrieb. Mir hat es nie etwas ausgemacht dick zu sein,aber bei über 150 Kilo musste ich doch die Reisleine ziehen. Ich habe abgenommen und leider fingen damit die Schmerzen in den Beinen an. Hm, tja wer seinen Körper immer dieses Gewicht an tat musste wohl damit rechnen. Mittlerweile geht es wieder mache Übungen auf dem Trampolin und fahre wieder Rad. Bin in einer tollen Gruppe wo alle abnehmen wollen und es macht Spas. Unser Tim hilft uns dabei.... Die Ernährung haben wir umgestellt und das macht sogar richtig Spaß...
__________________
LG Ela
Zum Glück gehört, dass man irgendwann beschließt, zufrieden zu sein.
Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne möchten!

Geändert von Dirpi (09.10.2019 um 07:14 Uhr) Grund: Bitte Regeln beachten, keine kg-Angaben
ela42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2019, 20:51   #764
Leppi
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 06.10.2019
Beiträge: 6
Standard

Also wohlfühlen ist immer was Subjektives, Persoenliches. Starkes Übergewicht macht Vieles beschwerlichen, das ist schon wahr, der Bewegungsradius wird kleiner und wenn ich ins Kino will, gibt es nur ganz bestimmte wo ich sitzen kann uvm.
Aufgrund von Umständen, die nicht rein mit Essen und Bewegung zu tun haben, bin ich mit 285 Kilo extrem adipoes und hab darum auch einen Behinderungsgrad.
Leppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 13:24   #765
angelic
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von angelic
 
Registriert seit: 15.10.2019
Beiträge: 6
Standard

Ganz ehrlich, ich bin gerne dick und sehr zufrieden mit meinem Körper. Seit ich mich erinnern kann, war ich schon immer auf der pummeligen Seite. In meinem Erwachsenenleben war ich noch nie unter 150kg. Das hat mich nie davon abgehalten irgendetwas zu tun, woran ich Spaß hatte. Ich hab lange Kick-Boxing trainiert, schwimmen, Reisen, und vieles mehr. Heute mache ich leidenschaftlich Zumba, mindestens 3-mal die Woche. Wenn ich das auch in meiner Wohnung machen könnte, würde ich das jeden Tag machen. Ich gehe sehr viel in die Berge zum Wandern.


Ich bin sehr fit und stark. Unter meinem ganzen Speck verbirgt sich sehr viel Muskelmasse. Da ich aber auch 193cm groß bin, verteilt sich das Gewicht ganz gut, obwohl das meiste wohl im PO und Oberschenkel zu finden ist.


Die Leute können das Gewicht von großgewachsenen Frauen sowieso nicht richtig einschätzen, aber die meisten erschrecken doch wenn ich ihnen sage, dass ich 190kg wiege.


Es gibt natürlich Nachteile: Kleider sind teuer, Reisen sind teuer oder mühsam, Möbel für zuhause sind teuer – ach ja, auf einem Pferd reiten ist wohl das einzige, was ich wegen meinem Gewicht nicht machen würde.


LG, Angelica
angelic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:22 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss