Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Schwangerschaft

Schwangerschaft
Schwangerschaft und Übergewicht.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.12.2019, 12:15   #1
Liselotte
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 29.12.2019
Beiträge: 1
Standard Endlich schwanger, aber äußerst änsgtlich und verunsichert

Hallo zusammen,

dies ist mein erster Beitrag hier und ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus. Ich bin 31, werde bald 32, bin 174cm groß und wiege Stand heute 175,4 Kilo und: Ich bin schwanger, in der 6 SSW laut App. Ich habe am Heiligenabend den ersten positiven Test in meinen Händen gehalten und seitdem folgten - weil ich es nicht glauben konnte - 4 weitere positive Tests. Auf Grund der Urlaubzeit, kann ich erst am 02.01. zu meiner Gynäkologin. Nun zu meinem größten Problem:
Meine Gyn weiß seit über einem Jahr dass mein Partner und ich versuchen schwanger zu werden und hat uns nie deswegen verurteilt, oder etwas zu meinem Gewicht gesagt, allerdings kennt sie mein wahres Gewicht auch nicht. Ich hatte bis kurz vor Weihnachten noch eine ziemlich alte Waage, welche immer ein Gewicht von 135 Kilo angezeigt hat. Diese hat nun aber den Geist aufgegeben und eine neue musste her. Tja und diese zeigte dann 175 Kilo an.... ein absoluter Schock. Und genau das, muss ich nun zusammen mit den positiven Testergebnissen meiner Gynäkologin mitteilen. Ich muss sagen, dass ich eine wahnsinnige Angst vor ihrer Reaktion habe und davor, dass sie mir sagt, dass ich meinem Kind schade und so... Ich bin total durcheinander und unsicher.....war jemand von Euch mit diesem Gewicht schwanger? Gibt es da Erfahrungen? Vielleicht kann mir ja jemand Mut zusprechen oder von seinen Erfahrungen berichten.
Liselotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 21:38   #2
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 242
Standard

Ihre Schuld, das hätte sie als Ärztin sehen müssen, daß Du schwerer bist (und wenn nicht, daß Du so schwer bist, daß sie selbst nachzumessen hat) und Dich auf ihre geeichte Waage stellen können. Wenn sie mir dumm käme, würde ich die aber sowas von runterputzen. Seit wann verläßt man sich als Arzt auf Patientenmessungen, egal ob Gewicht oder Blutzucker oder Blutdruck? Stell Dir mal in Gedanken vor, ein Automechaniker würde Dich fragen, ob an Deinem Wagen alles in Ordnung ist - nach Reifendruck, Roststellen, Batteriesäure usw fragen und auf dieser Einschätzung ohne eigene Nachprüfungen dann entscheiden, was er reparieren muß oder ob es auch ohne Reparatur geht....


Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen, daß meine Mutter bei der Geburt meines Bruders mitt etwa 10 Zentimetern weniger als Du etwa 150 Kilo gewogen haben dürfte. Ich habe aber auch schon von Fällen deutlich über 200 Kilo gelesen, wo es gutgegangen ist. .Wünsche Euch jedenfalls alles Gute.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:07 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss